PDF Drucken

Welche Aufgaben und Ziele verfolgt der Verein?

 

Der Freundeskreis der Busch-Brüder möchte die Erinnerung an die in Siegen geborenen Künstler wachhalten und durch Förderung kultureller Veranstaltungen wie Vorträge, Konzerte, Ausstellungen und Theatervorstellungen ihr Andenken pflegen:

Fritz Busch, Dirigent (1890-1951)
Adolf Busch, Geiger und Komponist (1891-1952)
Willi Busch, Schauspieler und Direktor der Westfälischen Schauspielschule Bochum (1893-1951)
Hermann Busch, Cellist (1897-1975) und
Heinrich Busch, Pianist und Komponist (1900-1929)

Der Freundeskreis der Busch-Brüder unterstützt die BrüderBuschGedenkstätte des Max-Reger-Instituts, Karlsruhe, im Siegener KrönchenCenter am Markt. Hier werden Leben und Wirken der Busch-Brüder in Bild-, Ton- und Textdokumenten präsentiert.

Junge begabte Musiker sollen in Zusammenarbeit mit der Fritz-Busch-Musikschule der Stadt Siegen besonders gefördert werden. Dies geschieht u.a. durch die jährliche Vergabe des Förderpreises an herausragende junge Künstler.

Der Freundeskreis der Busch-Brüder ist auch Mitglied des Kuratoriums zur Verleihung des BrüderBusch-Preises im Rahmen des ARD-Wettbewerbs.

Die Brüder Busch haben sich in Zeiten des Nationalsozialismus entschieden für Menschenrechte und Freiheit eingesetzt und teilweise mit dem Verlust ihrer künstlerischen Heimat dafür bezahlt. Den Mitgliedern des Vereins ist es deshalb besonders wichtig, allen Anzeichen von nationalistischer und rassistischer Geisteshaltung entgegenzuwirken.